Museum >>>
Stiftung Förderverein Sponsoren TeamGeschichte Links






Von der Kornmühle zum Glasmalereimuseum
     
 
Zum Vergrößern Klicken!


Zum Vergrößern Klicken!



Zum Vergrößern Klicken!



Zum Vergrößern Klicken!



Zum Vergrößern Klicken!



  Zur Architektur des Museums

Das Deutsche Glasmalerei-Museum Linnich erhielt die Auszeichnung des Landes Nordrhein-Westfalen und der Architektenkammer des Landes NRW (AKNW) zum Thema "Vorbildliches Bauen in NRW 2000".

Die "Auszeichnung vorbildlicher Bauten in NRW" wird alle fünf Jahre in Zusammenarbeit von Architektenkammer und dem NRW-Ministerium für Bauen und Wohnen durchgeführt. Für die Auszeichnung 2000 wählte die unabhängige Jury unter Vorsitz des Architekten Prof. Hans Rollmann (Saarbrücken) aus mehr als 200 eingereichten Objekten 26 Bauwerke aus, die in besonderer Weise gestalterische, ökologische und soziale Qualitäten mit einer kostengünstigen Struktur in Einklang bringen.

Mit der "Auszeichnung vorbildlicher Bauten in NRW" soll auf die Innovationskraft der Architektur hingewiesen werden. Die Auszeichnung erfolgt durch öffentliche Bekanntmachung sowie durch Verleihung einer entsprechenden Urkunde und Gebäudeplakette. Außerdem werden die ausgezeichneten Bauten in einer Broschüre dokumentiert, die bei der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen kostenlos bestellt werden kann.

Die Jury sagt u.a. über den Umbau (1994-1997): Durch den Abbruch von Gebäudeteilen wurde die alte Stadtmauer wieder sichtbar gemacht, und es kam zu einer das Vorhaben aufwertenden Platzanordnung. Eine Glaswand ist gleichzeitig Belichtung für das Hauptgebäude und Ausstellungsträger für Glasgemälde, die durch diese natürliche Beleuchtung sehr transparent erscheinen. Überzeugend wirkt die Belassung des alten Baumbestandes und die sparsame Einbeziehung neuerer tragender Teile im alten Hauptmühlengebäude. Der Panoramaaufzug fügt sich in seiner filigranen Durchbildung in die Gebäudekonzeption ein. ... Die Preiswürdigkeit des Vorhabens ist dadurch gegeben, dass es bei dem Museum zu einer geglückten Verbindung zwischen behutsam in die Altbausubstanz integrierten neuen Bauteilen gekommen ist.

Architekten:
Architekten Gerlach, Krings, Böhning, Planungsbüro Schmitz Aachen GmbH

Bauherr:
Stadt Linnich

Links:
Beschreibung aller prämierten Objekte "Vorbildliches Bauen in NRW 2000"
Publikation der AKNW zu "Vorbildliches Bauen in NRW 2000"


>>> zurück zur Übersicht
     
 
Seite druckenDrucken
  zum Seitenanfangnach oben
     
© Deutsches Glasmalerei-Museum Linnich 2009