"Karneval der Tiere" von Camille Saint-SaënsEin Konzert für Kinder und Familien

25. Juni 2022 , 15:00:00 Uhr

Für den Besuch von Konzerten gilt die 3G-Regel und die Maskenpflicht ab 6 Jahren (FFP2-Maske, OP-Maske, Stoff-Maske). Wir bitten bei Kindern unter 6 Jahren ebenfalls um das Tragen der Maske.
Masken können am Platz abgenommen werden. Die Kartennummer entspricht der Sitzplatznummer.

Man darf gespannt sein, auf den Tanz der legendären Elefantendame und all der anderen Tiere, mit denen der Komponist Camille Saint-Saëns in seinem herrlichen „Karneval der Tiere“ ein musikalisches Denkmal gesetzt hat.

Tiere aus allen Teilen der Welt versammeln sich, um gemeinsam ein rauschendes Fest zu feiern. Im Anschluss an den imposanten Einmarsch des Löwen wechseln sich das Gegacker und Krähen der Hühner und Hähne, mit dem Stampfen der Elefanten ab. Während flinke Gazellen sich mit perlenden Klavierläufen ankündigen, begleitet das Cello den schwerfälligen Schildkrötentanz. Auf hüpfende Kängurus folgt das beruhigende Stimmungsbild eines Aquariums, bevor Klavier und Flöte beschwingte Esel und Vögel skizzieren. Ein majestätisch gleitender Schwan stand Pate, für das letzte Stimmungsbild vor dem großen Finale. In einem donnernden Galopp traten schließlich alle Tiere gemeinsam auf.

Camille Saint-Saëns lebte vor 150 Jahren in Frankreich und war eines der größten Wunderkinder der Musikgeschichte. Sein wohl bekanntestes Werk für Kinder, den „Karneval der Tiere“, schrieb er für eine Karnevalsfeier unter Freunden.

Damit Kinder die magische Welt von Musik und Geschichte hautnah erleben können, haben es sich die studierten Musikpädagoginnen Lisa Klingenburg und Lisa Mersmann zur Aufgabe gemacht, Kindern Musik und Literatur näher zu bringen. Sie möchten damit die Neugierde zur Musik erwecken und ihnen diese als zauberhaften Gedanken mit auf ihre Reise durch das Leben geben.

Ein zauberhaftes Mitmachkonzert für Kinder und Familien.

Einlass: 15 Uhr
Bitte anmelden unter 02462 991710 oder per E-Mail an info@glasmalerei-museum.de

Der Eintritt ist frei. Um eine kleine Spende wird gebeten.